Hilfsnavigation:

Headnavigation ueberspringen

Geschichtsträchtiges am Start

klick

Ein guter und zugleich geschichtsträchtiger Startpunkt für die Waldroute ist das Wasserschloss "Haus Marck". Es geht zurück auf eine Burganlage aus dem 14. Jahrhundert. 1643 fanden in dem Schloss die Vorverhandlungen zum Westfälischen Frieden statt. Das Schloss ist in Privatbesitz, kann aber von außen besichtigt werden. Führungen werden von April bis Oktober am Samstagvormittag angeboten. Man kann durch ein schmiedeeisernes Tor einen Blick in den um 1860 gestalteten englischen Landschaftsgarten erhaschen. HierwachsenBlutbuche, Edelkastanie, Tulpenbaum auch ein gut 40 Meter hoher Mammutbaum.

Das Schloss ist eingebettet in das Naturschutzgebiet "Talaue Haus Marck", durch das sich der Wechter Mühlenbach schlängelt.Er speist neben der Schlossgräfte auch die Mühlteiche der insgesamt sieben Mühlen, die früher zu Haus Marck gehörten. Eine davon ist die Wolfsmühle, die an der Route liegt. Sie diente zunächst als Pulver- und Schrotmühle und wurde jedoch 1567 zur Getreidemühle umgebaut. Das letzte Mal drehte sich das Mühlrad in den 1960er Jahren.

klick
klick
klick

nach oben