Hilfsnavigation:

Headnavigation ueberspringen

Flüsschen ohne Quelle

klick

Die Gigel Aa ist ein ganz besonderes Flüsschen: Sie besitzt nämlich keine eigene Quelle. Sie entsteht durch eine Gabelung der Hopstener Aa - ein recht seltenes Naturphänomen, das als Bifurkation bezeichnet wird.Der Begriff ist abgeleitet von dem lateinischen Wort „furca“ für "Gabel“.

Streng genommen spricht man nur dann von einer Bifurkation, wenn die beiden Arme in unterschiedliche Flusssysteme entwässern. Das ist bei Gigel Aa und Hopstener Aa nicht der Fall. Ihr Wasser geht nur ein Stück weit getrennte Wege, dann münden beide Flüsse auf niedersächsischer Seite in die Große Aa.

klick
klick
klick

nach oben