Hilfsnavigation:

Headnavigation ueberspringen

Alles inklusive: Die Große NaTourismusroute im Tecklenburger Land

Ob weite Moore, bunte Feuchtwiesen oder bewaldete Hügel: Wer die Große NaTourismusroute Tecklenburger Land in Angriff nimmt, bekommt die ganze Vielfalt des Tecklenburger Landes als Belohnung. Das alles, wie auch bei den lokalen Routen, abseits von Hauptstraßen auf einer durchgängig ausgeschilderten Route. 

Der knapp 200 Kilometer lange Rundkurs nimmt die schönsten Abschnitte der lokalen Routen auf. Aber auch auf den Verbindungsabschnitten gibt es einiges zu sehen. Die Dörenther Klippen oder das "Nasse Dreieck" sind nur zwei Beispiele. Bizarre Kopfbäume und knorrige Wallhecken sind lebendige Zeugnisse bäuerlicher Wirtschaftsweisen. Kleine Bauernwälder bremsen den Gegenwind und  klappernde Mühlen erzählen Geschichten aus der Vergangenheit. 

Die NaTourismusroute macht natürlich keinen Bogen um die Städte und Gemeinden des Tecklenburger Landes. Hier findet der Radler neben Pizza, Pommes und Pannenhilfen auch viele köstliche Gerichte der regionalen Speisekarte und so manche architektonische Sehenswürdigkeit. 

nach oben