Hilfsnavigation:

Headnavigation ueberspringen

Durch Sand und Klei

klick

45 Kilometer sind kein Pappenstiel. Schon gar nicht, wenn es zwischendurch einige Anstiege zu bewältigen gilt und der Untergrund nicht immer aus Asphalt besteht. Die Schlehenroute ist etwas für ambitionierte Radler, die für ihr Naturerlebnis bereit sind, auch ein paar Tropfen Schweiß zu vergießen. Der Routentitel „Durch Sand und Klei“ steht für den naturräumlichen Gegensatz auf der Route. Während Greven noch ganz vom feinen „Karnickelsand“ der Emssandebene geprägt ist, setzen sich weiter westlich die „fetten“ Lehmböden, im Münsterland auch als Klei bezeichnet, gerne mal im Reifenprofil fest. Hier Sand, da Klei - das waren früher nicht nur landschaftliche, sondern durchaus auch soziale Gegensätze. Die "dicken" Bauern saßen im Klei, die armen im Sand. Das hat sich heute geändert.

nach oben