Hilfsnavigation:

Headnavigation ueberspringen

Alles inklusive: Die Große NaTourismusroute im Steinfurter Land

Das Münsterland ist Fahrradfahrerland, und das Steinfurter Land ist es ganz besonders. Denn hier findet sich „im Kleinen“ all das, was die Region für Freizeitradler so attraktiv macht: eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft, die sich stellenweise noch eine weitgehend intakte Natur bewahrt hat, Wassermühlen, Gräftenhöfe und vieles mehr. Kurzum: Das Steinfurter Land ist Münsterland im besten Sinne. Von den Ausläufern der Baumberge im Süden bis zu den sandigen Niederungen im Norden bietet es die ganze Vielfalt der münsterländischen Parklandschaft. Wälder, in denen der Bärlauch seinen charakteristischen Duft verströmt, Kornfelder, über denen die Feldlerche jubiliert, karge Heide und Hecken mit Hagebutten und Schlehen als herbstliche Farbtupfer – der Radler kann sich über vielfältige Naturerlebnisse freuen.

Auf den NaTourismus-Route ist der Radler immer dicht dran am Geschehen. Er hört die flötenden Rufe des Brachvogels im Emsdettener Venn, schaut in das kristallklare Wasser der Leerbachquelle und staunt über bunte Wegränder auf dem Altenberger Höhenrücken. Den kleinen Hunger zwischendurch stillen viele Landgasthöfe mit Gerichten der regionalen Speisekarte. Und weil die Routen auch die Städte und Dörfer des Steinfurter Landes mit ihren kleinen und großen architektonischen Sehenswürdigkeiten nicht aussparen, kommen auch Liebhaber von Pizza oder Pommes auf ihre Kosten.

nach oben