Hilfsnavigation:

Headnavigation ueberspringen

Macht im Frühjahr blau - Steckbrief Moorfrosch

klick

Wenn sich der Moorfrosch-Mann im Frühjahr blau verfärbt, gibt er sich eindeutig und spektakulär zu erkennen. Schuld an dem Farbwechsel sind, wie sollte es bei Männern anders sein, die Hormone: Sie sorgen dafür, dass die Moorfrosch-Männchen zur Paarungszeit Flüssigkeit unter der Haut speichern, wodurch die Haut aufschwemmt. Dies verändert die Lichtbrechung und macht aus einem unscheinbaren Frosch zwar noch keinen Prinzen, aber immerhin eine schillernde Persönlichkeit. Wer so aussieht, braucht kein lautes Gequake, um die Weiblichkeit zu beeindrucken. Da reicht ein dezentes Blubbern, das an eine untertauchende Flasche erinnert. Allzu lange währt die blaue Periode nicht. Ist die Fortpflanzungspflicht erfüllt und der Moorfrosch wieder braun, ähnelt er dem Grasfrosch. Der ist viel häufiger und bei der Wahl des Lebensraumes weniger anspruchsvoll.

nach oben