Hilfsnavigation:

Headnavigation ueberspringen

Strauch mit Nebenwirkungen- der Gagelstrauch

klick

Ebenfalls als leicht giftig gilt der Gagelstrauch, wenn auch nur in größeren Mengen. Dahingestellt sei, ob die Beeinträchtigung des Wohlbefindens vom Gagel selbst oder dem als Grutbier bezeichneten alkoholischen Getränk stammt, dem man früher Gagel zusetzte. Bis zum ausgehenden Mittelalter würzte man das Bier statt mit Hopfen mit einer oft streng geheimen Mischung zu, die als Grut oder Gruut bezeichnet wurde. In ihr spielten Blätter des Gagels eine wichtige Rolle, weshalb der Gagel auch den Namen Grut trägt. Die Blätter enthalten ätherische Öle, die bei starker Sonneneinstrahlung einen aromatischen Duft verströmen. Der Gagelstrauch wächst vor allem in Moorrandbereichen und ist selten geworden. Von unserer Route aus können wir einen Blick auf einen größeren Bestand in einer Senke werfen. Hier haben die Bauern früher Torf gestochen, um damit zu heizen.
 

nach oben